Analkette oder Analkugeln – Worin liegt der Unterschied?

Meistens sind doch gerade die Dinge interessant, die man nicht darf. Kein Wunder also, dass das Hintertürchen besonders beliebt in deutschen Schlafzimmern ist. Damit ihr euch gemeinsam an das Thema Analsex herantasten könnt, solltet ihr das Hintertürchen mit immer mehr in euer Vorspiel integrieren. Wie wäre es mit einer Analkette oder Analkugeln?

Wir zeigen euch worin die genauen Unterschiede in Handhabung und Reinigung liegen, damit ihr zusammen die richtige Entscheidung treffen könnt zwischen Analkette oder Analkugeln.

Analkette oder Analkugeln

Sinn und Zweck dieser Analtoys

Beide Sexspielzeuge dienen entweder zur eigenen Stimulation oder die des Partners. Daher zählen sie auch zu unseren Partnertoys, egal ob Analkette oder Analkugeln.

Im Grunde können beide Sextoys den After stimulieren, den Durchgang zur Vagina verengen und den Höhepunkt intensivieren, wenn man die Kugeln langsam während des Orgasmus herauszieht.

Aufbau und Materialien

Optisch ähneln sich die beiden Sexspielzeuge sehr, weshalb man schon etwas genauer hinschauen muss, um die Unterschiede zu erkennen.

Analkette

Die Analkette besteht aus mehreren Kugeln, die nach und nach in den Anus eingeführt werden. Die Größen der Kugeln können dabei variieren von klein bis XXL, was jedoch nur Erfahrenen Anwendern empfohlen wird. Die Verbindungen zwischen den einzelnen Kugeln besteht aus dem gleichen Material wie die Kugeln selbst. Daher sieht die Analkette eher aus wie ein Analstab. Besonders starre Exemplare können daher beim erstmaligen Einführen etwas unangenehm sein. Vorzugsweise verwendet ihr hierfür erst ein Analsprays*, verwendet materialgeeignetes Gleitgel und lasst euch viel Zeit.

Damit die Analkette nicht im Anus verschwinden kann, befindet sich an am Ende meist ein kleiner Griff. Dieser wird auch dazu genutzt, die Kugeln während des Orgasmus langsam wieder herauszuziehen.

Analketten bestehen aus unterschiedlichen Materialien, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Edelstahl ist beispielsweise sehr starr und kalt, wohingegen Kunststoff Analketten sehr schmiegsam und flexibel sind. Aber auch Glas und Keramik ist möglich.

Analkugeln

Wie der Name schon verrät, bestehen auch die Analkugeln aus Kugeln für den After. Wie bei der Analkette, so besteht auch dieses Sextoy aus mehreren Kugeln in unterschiedlichen Größen. Anfänger sollten hier lieber zu den kleineren Analkugeln greifen. Wenn man die Vorzüge dieser Sexspielzeuge für sich entdeckt hat, kann man die Größen gerne etwas steigern.

Die Verbindungen zwischen den einzelnen Kugeln ist wesentlich dünner, als die der Analketten. Ebenso das Material kann dabei variieren. Von Analkugeln mit einer Stoffschnur zwischen den Kugeln raten wir aus hygienischen Gründen ab. Greifen Sie lieber Analkugelkette aus einem Material. Dies kann entweder ein weicher Kunststoff oder sogar Edelstahl sein.

Damit die Kugeln im Po nicht verschwinden, haben auch diese eine Halteschlaufe oder ähnliches am Ende.

Funktionsweise / Handhabung

Zum Höhepunkt kommen kann mit mit den beiden Partnertoys auf unterschiedliche Arten.

Zum einen könnt ihr die einzelnen Kugeln während eures Vorspiels in den Anus einführen um diesen zu stimulieren. Nicht nur wegen der Nähe zu den Geschlechtsorganen und den unzähligen Nerven die den After umgeben, ist er eine besonders empfindliche Körperstelle, deren Stimulation allein bereits zum Orgasmus führen kann.

Zudem wird durch das Einführen der Kugeln der Scheidenkanal der Frau verengt. Schließlich liegen beide Kanäle direkt nebeneinander. Das die Vagina verengt ist, wird nicht nur er, sondern auch ganz sicher Sie intensiv spüren.

Aber auch beim französischen Liebesspiel können die kleinen Analspielzeuge lustvoll integriert werden. Erst wenn euer Partner kommt, dürft ihr die einzelnen Kugeln langsam herausziehen. Das intensiviert den Orgasmus nicht nur, sondern lässt ihn auch endlos erscheinen.

Hygiene / Reinigung

Ganz gleich ob ihr euch für die Analkette oder Analkugeln entscheidet, beides muss nach dem Liebesakt sauber gemacht werden. Schließlich sollten sie für ein spontanes Sexabenteuer wieder griffbereit an Ort und Stelle liegen.

Besonders einfach lassen sich hier die Kugeln aus Edelstahl reinigen, da es sich hierbei um ein besonders robustes Material handelt. Neben dem Waschen mit Seife können auch Desinfektionsmittel verwendet werden.

Kunststoffe hingegen können mit der Zeit spröde werden, wenn sie nicht richtig bzw. mit dem falschen Mittel gereinigt werden. Lest am besten in der Anleitung des jeweiligen Partnertoys, wie diese sauber gemacht werden müssen.

Lediglich von den Analkugeln mit Stoffschnur als Verbindung raten wir euch ab, da sich die Stoff nicht richtig reinigen lassen und nicht in die Waschmaschine dürfen.

Welches Sextoy wählt ihr: Analkette oder Analkugeln?

Der Einfachheit halber haben wir alle Unterschiede zwischen den beiden Analspielzeugen für euch zusammengefasst.

Vergleich

Analkette

Analkugeln

Funktion check After stimulieren
check Vagina verengen
check Höhepunkt intensivieren
check After stimulieren
check Vagina verengen
check Höhepunkt intensivieren
Geeignet für Anfänger bis Fortgeschritten Anfänger bis Fortgeschritten
Aufbau – aneinandergereihte Kugeln
– Griff am Ende
– einzelne Kugeln
– Schlaufe am Ende
Form starr und stabähnlich (kann anfangs etwas unangenehm sein) flexible Verbindung zwischen den einzelnen Kugeln
Materialien Kunststoff
Edelstahl
Glas
Keramik
Kunststoff
Edelstahl
Reinigung siehe Anleitung siehe Anleitung

Ganz gleich für was ihr euch entscheidet – ob Analkette oder Analkugeln – sprecht gemeinsam über eure Wünsche und Vorlieben. Nur wenn man offen über Neugierden und auch Ängste spricht, kann man diese gemeinsam befriedigen oder abwehren.

The post Analkette oder Analkugeln – Worin liegt der Unterschied? appeared first on Partnertoys.